thumb_facebook
 
instagram
 
thumb_rsslogo





Vereine & Verbände
swissorienteering

olregiowil

olnorskartt
daniel-hubmannfanclub-hubmann

WM-Premiere

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken
20130604
Es hat geklappt! Das erste Mal überhaupt erhielt ich das WM-Ticket. Am 8. Juli werde ich die Schweiz im Sprint vertreten.

Seit anfangs Mai bin ich ständig unterwegs im Norden. Nach einer langen Trainingsperiode folgte ein intensiver Wettkampfblock mit der Nordic Tour anfangs Juni, wo ich mit dem 5. Rang im Knock-out Sprint mein bisher bestes Resultat meiner Karriere erzielen konnte. Ebenso gut verlief das abschliessende Jagdstartrennen wo ich aus Elfter Position auf den 6. Gesamtrang nach vorne stürmte. Mit diesen konstant hohen Leistungen machte ich auch im Weltcup-Klassement einen grossen Sprung nach vorne.

Schlussphase im abschliessenden Jagdstartrennen, wo ich auf den letzten fünf Posten die Verfolgergruppe anführte:
[gps:gpssbit008,../images/stories/gpssbit/gpssbit008.txt]
TV-Übertragung (Schlussphase ab Minute 51)

Alle Wettkämpfe der Nordic Tour im Überblick:
Nordic Tour Etappe 1 Sprint, Oslo (NOR) Nordic Tour Etappe 2 Mitteldistanz, Oslo (NOR) Nordic Tour Etappe 3 Knock-out Sprint, Sigtuna (SWE) Nordic Tour Etappe 4 Sprint, Turku (FIN) Nordic Tour Etappe 5 Jagdstart, Turku (FIN)

 

20130602
20130601

 

 

 

 

 

 

WM-Selektion

Vier Tage nach der Tour standen die internen WM-Testläufe über die Mittel- sowie Langdistanz in fantastischen Wäldern nahe Joensuu auf dem Programm. Ich wollte mich vor allem im Mittel gut ins Szene setzen, machte aber einen 2-minütigen Fehler ehe ich von Dani aufgeholt wurde. In der Langdistanz über 20 Kilometer lief ich bis zum drittletzten Posten fehlerfrei. Die Kräfte schwanden dahin und nach über 90 Minuten Laufzeit passierte doch noch der erste Fehler. Der Rückstand auf die Spitze zeigte mir klar, dass mir der Speed für eine solche Langdistanz noch fehlt.

Zweimal Rang 8 war zu wenig für einen Startplatz in einer Walddisziplin. Dank der starken Nordic Tour gab's für mich dennoch einen WM-Start im Sprint! Die Vorfreude ist gross und nachdem ich auch noch die Prüfungen hinter mich gebracht habe, kann ich nun meine ganze Energie in den Sprint stecken.

 

Jukola

Zum Abschluss des zweiwöchigen Wettkampfblocks lief ich zusammen mit meinem norwegischen Verein Kristiansand OK an der grössten OL-Staffel der Welt auf den hervorragenden 2. Rang. Eine grosse Genugtuung nach der enttäuschenden Tiomila.

20130616

 

 

 

 

 

Vier Tage noch bis zum Abflug nach Finnland. Ich reise mit dem Schweizer Team schon 10 Tage vor WM-Beginn an um nochmals qualitativ hochstehende Trainings zu machen um dann am Montag, 8. Juli gut gerüstet am Start zu stehen.


Sponsoren
sportx

ifh